News
Mittwoch, 27. Februar 2019
Mineralheilbad St. Margrethen bekommt eine neue Geschäftsführerin
Im neuen Mineralheilbad in St. Margrethen, welches im Oktober 2016 erfolgreich wiedereröffnet wurde, kommt es im Rahmen einer geplanten Nachfolgeregelung zu einem Wechsel in der Geschäftsführung: Anke Krieg folgt per 1. April 2019 auf Lorenz Kindle.

Rund zwei Jahre nach der Wiedereröffnung des neuen Mineralheilbads in St. Margrethen und fünf Jahre nach Abbruch des alten Heilbads steht im Rahmen einer geplanten Nachfolgereglung ein Wechsel in der Geschäftsleitung an. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsleitung, Lorenz Kindle, übergibt per 1. April 2019 seine bisherige Funktion an Anke Krieg. «Mit Anke Krieg haben wir eine erfahrene Expertin für das Mineralheilbad gewonnen, auf deren Erkenntnisse wir vertrauen und von deren Erfahrung wir zweifelsohne profitieren werden», so Dr. Martin Meyer, CEO der ITW-Gruppe. «Gleichzeitig möchte ich im Namen des Verwaltungsrats dem bisherigen Geschäftsführer, Lorenz Kindle, recht herzlich danken. Er hat am Aufbau des neuen Mineralheilbads massgeblich mitgewirkt und war für die erfolgreiche Positionierung federführend verantwortlich. Lorenz Kindle war unser bisheriges Gesicht des Mineralheilbads nach aussen.»

 

«Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte des Mineralheilbads weiterschreiben werden», so Anke Krieg über ihre Bestellung. Der Wechsel in der Führung des Mineralheilbads findet im Rahmen einer geplanten Nachfolgereglung statt. Die Geschäftsleitung des Mineralheilbads setzt sich künftig aus Anke Krieg, Vorsitz, Lorenz Kindle und Robert Heinevetter, welcher für den Sauna- und Badebereich zuständig ist, zusammen.

 

 

Link zur Medienmitteilung:

 

Wechsel Geschäftsführung